Dienstag, 18. Juli 2017

Mein keiner Korsika-Urlaubsbericht - und ein Jerseyshirt

Hallochen, Ihr Lieben!

Nach unserem Korsika-Urlaub melde ich mich sonnengebräunt und gut gelaunt zurück.
Kurz möchte ich euch von diesem schönen Eiland berichten, auf welchem meine kleine Familie - der Koboldpapa, die beiden Kobolde, unser Hundi und ich - 15 Tage verbringen durften. Wir machten die Reise zusammen mit einer inzwischen langjährig befreundeten Familie, die wir seit einem anderen Urlaub kennen, und hatten uns zusammen ein Chalet in den beginnenden Bergen etwa im mittigen Osten der Insel gebucht, die nächste größere Stadt ist Ghisonaccio.

Auch wenn die Insel sehr weitläufig und daher der Besuch recht benachbarter Orte (Städte, Berge, Gumpen, Strände) aufgrund von Straßenverkehr, Serpentinen und Geschwindigkeitsbeschränkungen oft mit einer längren bis mehrstündigen Autofahrt verbunden war, kann man sich an der atemberaubenden Landschaft und den Farben der Insel kaum sattsehen. Das Meeresblau, welches von Türkis zu Dunkelblau reicht, und die zahlreichen blühenden Pflanzen, zumeist Bougainvilleen und Oleander, die herrlichen Bäume, allen voran riesige dunkelgrüne Pinien, geben zusammen mit dem Grau der französischen Steinhäuser und der Granitfelsen ein beeindruckendes Bild ab.
Wir hatten ausschließlich gutes Wetter und schon ab morgens besonders viel Wärme.

An die französische Sprache mussten wir uns erst annähern, zum Glück sprach unsere Freundin jedoch ausreichend Französisch, um Organisation, Formalitäten und Verpflegung zu sichern. Während des Urlaubs habe auch ich meinen französischen Wortschatz erweitern können.
Die Korsen aus vor allem dem mittleren und südlichen Teil der Insel, in welchem wir uns fast ausschließlich aufhielten, leben das Wort "Gastfreundschaft" und versuchen notfalls mit Händen und Füßen und Brocken von Englisch und Deutsch sich verständlich zu machen, wollen kommunizieren, helfen (sehr faszinierend, wenn man eine Autopanne hat wie wir...)

Uns hat es sehr gefallen, ich könnte mir vorstellen, dass es uns noch einmal da hin ziehen könnte.

Die neuen Kleidchen der Kinder waren sehr passend für die sehr warmen Temperaturen. Da ich die zugehörigen Blogfotos erst auf Korsika gemacht habe, habe ich mich mental auch im Urlaub sehr viel mit dem Nähen beschäftigt. Die kleine Tochter unserer Freunde wird in diesem Sommer zum Schulkind, daher suchten wir zusammen nach einem Schnitt für ein Kleid, dass meine Freundin ihr zum Schulanfang nähen möchte. Ein paar schöne haben wir gefunden. Bei uns hatte es damals die Elodie für die Kobolde gegeben (siehe hier und hier), unsere "kleine Ballerina" fand aber auch regen Zuspruch.

Im Urlaub hatte ich also ausreichend Zeit, in Facebook-Nähguppen, auf Nähblogs und in Online-Stoffgeschäften zu stöbern. Und weil ich so dermaßen oft ans Nähen gedacht habe, wollte ich mir unbedingt gleich einmal etwas für mich selbst schneidern.

Als ich heim kam, lag da bereits der vor Abreise fertig zusammengeklebte Schnitt für das Jersey-Shirt von Julia Korff (lillesol & pelle), welches bei makerist für das Buch von Julia wirbt.
Nachdem ich überhastet heute morgen noch einige andere Schnittmuster ausgedruckt hatte - irgendwie wollte ich alles auf einmal, vor allem, weil ich noch Urlaub habe - habe ich mich dann doch dafür entschieden, dass die Kobolde warten müssen und ich endlich einmal wieder etwas für mich nähen werde.
Also Jersey-Shirt-Schnitteile ausgeschnitten, Stoff aus meinem "Lager" geholt und los ging's.

Die in der genannten Anleitung erwähnten Sternchen habe ich mangels Stoffmalfarbe weggelassen. Herausgekommen ist ein Shirt mit farblich abgesetztem Halsausschnitt, den ich zusätzlich noch mit einem selbstgemachten Schleifchen verziert habe (meine Familie stimmte eindeutig für die Position des Bändchens in der Mitte).

Das größte Problem bestand wieder darin, einigermaßen ertragbare Fotos zu machen. Leider eignet sich mein Partner genauso wenig wie der kleine Kobold als Mode-Fotograf. Ich musste mir selbst helfen. Daher gibt es leider auch nur wenige Bilder.



Das Hundi wollte unbedingt mit aufs Foto...



********************
Schnitt: Jersey-Shirt von Julia Korff
Stoff: (knall)roter Jersey mit weißen Punkten von Dresowka.pl
********************

Liebe Grüße
Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen